Die Gebäudeeinmessung

(auch Gebäudeschlusseinmessung, Gebäudeendeinmessung oder Schlusseinmessung genannt)
Die Pflicht des Eigentümers nach dem Vermessungs- und Katastergesetzes des Landes NRW (hier: §16 VermKatG NRW vom
01. März 2005) jedes neu errichtete oder in seinem Grundriss veränderte Gebäude einmessen zu lassen.

Leistungen:
Vermessen des Gebäudes gemäß den geltenden Vorschriften; Einreichen der Vermessungsschriften beim Katasteramt; Flurkartenausschnitt mit dem neuen Gebäude bzw. Gebäudeteil für den Eigentümer